Atcom Rehe-Vital - FutterFEE
Atcom Rehe-Vital - FutterFEE
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Atcom Rehe-Vital - FutterFEE
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Atcom Rehe-Vital - FutterFEE

Atcom Rehe-Vital - in verschiedenen Größen

Normaler Preis
€53,20
Sonderpreis
€53,20
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt.

Beschreibung

Die hochwertige Rundum-Versorgung für rehe- und stoffwechselempfindliche Pferde

Stoffwechselstörungen führen immer häufiger zur Empfindlichkeit des Pferdehufes. Weitverbreitet sind Stoffwechselstörungen, die zur massiven Störung der Hufe führen können und die Empfindlichkeit der Hufe enorm steigern. Längst leiden nicht nur Ponys und Robustrassen an einer Reheempfindlichkeit, sondern auch Großpferde. Der Grad der Empfindlichkeit der Hufe ist sehr unterschiedlich und neben Stoffwechselstörungen sind eine Vielzahl andere Ursachen hierfür möglich. Bei einer solchen Reheempfindlichkeit stellen die Pferde besondere Ansprüche an die Ernährung. Meist ist eine spezielle Diätetik notwendig, die eine Reduktion von Zucker und Stärke in der Fütterung verlangt. Diese Einschränkung in Fütterung und Haltung, die in vielen Fällen auch einen Verzicht oder eine starke Einschränkung des Weidegangs verlangt, führt jedoch zu einer Verringerung an vielen Vitalstoffen. Gerade die Versorgung an Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren ist oft aufgrund der Diätetik eingeschränkt und führt bei der zusätzlichen empfindlichen Stoffwechsellage schnell zum Mangel an essentiellen Nährstoffen und Vitalstoffen. Im Hinblick auf diese Risikogruppe ist es nun von großer Bedeutung den Pferden gezielt Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren zuzuführen, um diesen Mangel zuverlässig auszugleichen und dadurch die gesamte Vitalität, Regeneration und das Wohlbefinden zu unterstützen.

Besonders wichtig ist eine hohe Versorgung an Vitamin E, Selen und Spurenelementen, welche aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung einen zuverlässigen Zellschutz darstellen. Stoffwechselempfindlichkeiten gehen häufig auch mit Belastungen des Darms einher, welches zur Einschränkung der Eigensynthese an Vitamin C und den B-Vitaminen führt. Eine Ergänzung dieser wasserlöslichen Vitamine ist somit zur Unterstützung des gesamten Zellstoffwechselgeschehens sehr empfehlenswert. Da die Gruppe der empfindlichen Pferde, laut aktuellen Studien, einen erhöhten Bedarf an Magnesium hat, ist in Atcom REHE-VITAL eine spezielle Kombination aus hochwertigem organischen und anorganischem Magnesium enthalten. Magnesium ist u.a. für die Enzymfunktion und die Durchlässigkeit der Zellmembran unentbehrlich. Blutuntersuchungen ergaben oft einen erniedrigten Magnesiumspiegel im Blut dieser Pferde. Außerdem enthält REHE-VITAL eine hochwertige Versorgung mit dem organischen Spurenelement Zink, da Zink in wichtigen Prozessen im Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel eine Schlüsselrolle spielt. Störungen der Darmflora und Belastungen der Leber, Belastungen des Stoffwechsels und des Immunsystem sowie Stress kann zu einem individuellen Mehrbedarf an Zink führen. Da Zink u.a. das physiologische Wachstum des Hufhorns unterstützt, ist eine ausreichende Versorgung unerlässlich, die über die Gabe von REHE-VITAL optimiert wird. Leinsamen und Leinöl sowie weitere Pflanzenöle liefern essentielle ungesättigte Fettsäuren, insbesondere Omega-3-Fettsäuren. Bei empfindlichen Pferden ist es wichtig die Hufhornbildung ernährungsseitig zu unterstützen. Deshalb liefert REHE-VITAL zusätzlich essentielle Aminosäuren, die zum einen den Muskelstoffwechsel (Lysin) und zum anderen die Hufhornqualität (Methionin, Cystein) unterstützen können. Zugesetztes Lecithin und B-Vitamine unterstützen den Leber - und Kohlenhydratstoffwechsel. Zudem kann Lecithin die Elastizität und die Feuchtigkeit des Hufhorns verbessern. REHE-VITAL ist mit Bentoniten zur Vorbeugung vor Giftstoffen angereichert.

Atcom REHE-VITAL bietet somit eine komplette und gezielte Rundum-Versorgung mit allen lebenswichtigen Vitalstoffen und eignet sich speziell für rehe- und stoffwechselempfindliche Pferde. Die hochwertige Zusammensetzung und Nährstoffzusammenstellung ist zucker- und stärkearm.

Diese besonderen Eigenschaften zeichnen Atcom REHE-VITAL aus:

- komplettes Mineralfutter in Premium-Qualität sichert in hochverfügbarer Form den Grundbedarf an essentiellen Nährstoffen des rehe- und stoffwechselempfindlichen Pferdes und beugt ernährungsbedingte Mangelerscheinungen vor
- frei von Melasse, Getreidebestandteilen und Traubenzucker für eine optimale Verträglichkeit
- zucker- und stärkearm
- zur gezielten Unterstützung des Hufhorns mit Biotin und essentiellen Huf-Nährstoffen (Methionin, Cystin, Lecithin, Zink) angereichert mit organisch gebundenem Kupfer, Mangan, Zink und Selen Leberschutz und Vorbeugung vor Giftstoffen durch Bentonite, B-Vitamine und Lecithin
- kann den Fellwechsel erleichtern
- speziellen Nährstoffe wie Biotin, organische Spurenelemente und Kieselgur können die Hautfunktion und den Hautstoffwechsel unterstützen mit hochdosiertem Vitamin E, organischem Magnesium und essentiellen Aminosäuren zur Unterstützung des Muskelstoffwechsels
- die hochwertige Rundum-Versorgung intensiviert Farbe und Glanz des Haarkleides
- optimale Selenversorgung, da Deutschland Selenmangelgebiet ist.

Atcom REHE-VITAL ist ideal geeignet:

- zur hochwertigen Rundum-Versorgung speziell abgestimmt auf die Fütterung des rehe- und stoffwechselempfindlichen Pferdes.

Zusammensetzung

Monocalciumphosphat, Leinexpellerfeinmehl, Meersalz, kohlensaurer Algenkalk, Magnesiumoxid, Pflanzenfett (Kokos), Magnesiumfumarat, Leinöl, Rapsöl, Calciumcarbonat, Zimtrinde, Seealgenmehl

Analytische Bestandteile
Rohprotein 7,7 %
Natrium 4,0 %
Rohöle- und Fette 7,5 %
Kalium 0,3 %
Rohfaser 1,3 %
Lysin 3,5 %
Rohasche 46,6 %
Methionin 3,1 %
Calcium 5,7 %
Cystin 0,3 %
Phosphor 3,5 %
Magnesium 4,0 %

Zusatzstoffe je kg
Vitamin A 250.000 I.E.
Vitamin D3 15.000 I.E.
Vitamin E als Alpha-Tocopherol-Acetat 10.000 mg
Vitamin C als L(+)-Ascorbinsäure-Reinsubstanz 10.000 mg
Vitamin B1 als Thiaminmononitrat-Reinsubstanz 600 mg
Vitamin B2 als Riboflavin-Reinsubstanz 300 mg
Vitamin B6 als Pyridoxol-hydrochlorid-Reinsubstanz 300 mg
Vitamin B12 2.400 µg
Nicotinsäure als Nicotinsäureamid-Reinsubstanz 1.760 mg
Pantothensäure als Ca-D-pantothenat-Reinsubstanz 1.200 mg
Folsäure als Folsäure-Reinsubstanz 200 mg
Biotin als Biotin-Präparat 100.000 µg
Cholinchlorid als Cholinchlorid-Reinsubstanz 3.000 mg
Betain als Betain-Präparat 3.400 mg
Eisen als Eisen-(II)-sulfat, Monohydrat 1.000 mg
Mangan als Manganoxid 500 mg
Mangan als Glycin-Manganchelat, Hydrat* 1.500 mg
Zink als Zinksulfat, Monohydrat 2.000 mg
Zink als Glycin-Zinkchelat, Hydrat* 4.000 mg
Kupfer als Kupfer-(II)-sulfat, Pentahydrat 300 mg
Kupfer als Glycin-Kupferchelat, Hydrat* 900 mg
Jod als Calciumjodat 15 mg
Selen als Natriumselenit 6 mg
Selen als Selen in org. Form aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3060 (inaktivierte Selenhefe) 6 mg
Kobalt als gecoatetes Kobalt-(II)-carbonat-Granulat 10 mg
Kieselgur 25.000 mg
Bentonite 50.000 mg
Lecithine 24.000 mg

Fütterungsempfehlung

20 g Atcom REHE-VITAL je 100 kg Körpergewicht des Pferdes pro Tag.

Während Situationen erhöhten Bedarfs (z. B. Fellwechsel) oder zu Beginn der Fütterung eines ATCOM Produktes (so können potenziell leere Nährstoffspeicher leichter aufgefüllt werden und der Mehrbedarf abgefangen werden) empfehlen wir eine Dosierung von 30 g ATCOM REHE-VITAL je 100 kg Körpergewicht täglich. Diese Menge sollte für einen Zeitraum von 4-6 Wochen gefüttert werden. Im Anschluss kann auf die Dosierung von 20g/ 100kg Körpergewicht umgestellt werden.

Atcom REHE-VITAL ist ein pelletiertes Ergänzungsfuttermittel. Es ist jeweils zu den Fütterungen in den angegebenen Mengen mit dem Hauptfutter zu vermischen.

Muss ich noch weitere Mineralien o.ä. füttern?

Auf die Zufütterung weiterer Zusatzfutter kann und sollte, um ein Nährstoffungleichgewicht bzw. eine Überversorgung zu vermeiden, verzichtet werden.

Hinweis zur Fütterungsempfehlung

Achten Sie auf eine ausreichende Gabe von hygienisch einwandfreiem Grundfutter. Wir empfehlen eine Gabe von mind. 1,5 – 2 kg Heu je 100 kg Körpergewicht. Die gleichzeitige orale Verabreichung von Makroliden ist zu vermeiden.